suchen

Museum
Galerie
Papst   Clemens
Faksimile
Biedermeierhaus

Förderkreis
Heimatmuseum
Hornburg e.V.


Montelabbateplatz 1
38315 Hornburg


Plakat_Werla_Vortrag

Ostern 2017 

 Presse:  

Plakat Ostern2017
Z4

2. April 2017 bis 8. Juni 2017
„AUGEN - BLICKE”  von  Achim  Tacke

Plakat Achim Tacke _3

  Presse

Fotos von der Vernissage zur Ausstellung

03 Biografie Tacke1

 

  • bootstrap slider
  • 04SeiteEinladung
1 2 03SeiteEinladung3 04SeiteEinladung4
image slider by WOWSlider.com v8.6
BZ 2017-03-18

Braunschweiger Zeitung 18-03-2017

GZ Zeitung 2017-03-23

Goslarsche Zeitung 23-03-2017

Anzeigenblatt 2017-03-23

Anzeigenblatt  23-03-2017

Wf Schaufenster 2017-03

Wf Schaufenster 03-2017

 

WFAnzeigenblatt 05-04-2017

 WF Anzeigenblatt 05-04-2017

Fotos von der Vernissage zur Ausstellung:

 

  • DSC_0001
  • DSC_0002
  • DSC_0003
  • DSC_0004
  • DSC_0005
  • DSC_0010
  • DSC_0014
  • DSC_0017
  • DSC_0018
  • DSC_0019
  • DSC_0022
  • DSC_0028
  • DSC_0034
  • DSC_0036
  • css slider
  • DSC_0038
DSC_00011 DSC_00022 DSC_00033 DSC_00044 DSC_00055 DSC_00106 DSC_00147 DSC_00178 DSC_00189 DSC_001910 DSC_002211 DSC_002812 DSC_003413 DSC_003614 DSC_003715 DSC_003816
http://wowslider.com/ by WOWSlider.com v8.6

11. Juni 2017 bis 6. August 2017
casper Michael Kusmierz

ILLUSTRATION und ZEICHNUNG

Plakat Michael Kusmierz

 

 

  • DSC_0001
  • DSC_0003
  • DSC_0006
  • DSC_0007
  • DSC_0011
  • DSC_0012
  • DSC_0020
  • responsive slider
  • DSC_0026
DSC_00011 DSC_00032 DSC_00063 DSC_00074 DSC_00115 DSC_00126 DSC_00207 DSC_00228 DSC_00269
bootstrap carousel by WOWSlider.com v8.6

Anzeigenblatt_08.06.2017

Wolfenbütteler Schaufenster 04.06.2017

Wolfenbütteler Zeitung 03.06.2017

GZ

Goslarsche Zeitung 08.06.2017

 

Z6

  Ausstelung von Kalle Becker
vom 13.08.2017 bis 14.09.2017

Plakat_Becker_
LebenslaufBecker
Anzeigenblatt 10-08-2018
Anzeigenblatt 17.08.2017_Kalle Becker
Einladung Becker

 

Z7

 10.September 2017
Tag des offenen Denkmals
im Biedermeierhaus und Heimatmuseum

Am Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017 werden die Besucher im Biedermeierhaus von Irene Hottendorf und Julia Kamleiter in historischer Garderobe erwartet und zeigen allen gerne, wie man vor rd. 100 Jahren in Hornburg gelebt hat.

Das Biedermeierhaus ist eine Außenstelle des Heimatmuseums und befindet sich im Burggraben unterhalb der Burgmauer. Das Haus enthält eine vollständig eingerichtete Kleinbürgerwohnung aus der Zeit der Jahrhundertwende. Im Erdgeschoß befinden sich Küche, Waschhaus und Wohnstube. Im ersten Stock sind außer dem Schlafzimmer eine Nähstube und die Wurstkammer. Auf dem ein Meter breiten Hof - dahinter ragt die zehn Meter hohe Burgmauer empor - steht noch das damals übliche Trockenklosett
Erbaut wurde das Haus in der Biedermeierzeit um 1800. Es ist mit Möbeln aus der Gründerzeit eingerichtet. Im Schein der Petroleumlampen können sich die Besucher in diese Zeit versetzen. Fließendes Wasser gibt es nicht im Biedermeierhaus.

Das Heimatmuseum öffnet ebenfalls seine Pforten und Besucher können sich auf eine Reise in die Vergangenheit begeben. Sie können u. a. die Stadtgeschichte und den Papst-Clemens–Gedächtnisraum erobern. Im Obergeschoß befindet sich der Grenzlandraum, die Schulstube und die Fachwerkabteileung, in der zurzeit noch die Bilder von Walter Hermes, einem ehemaligen Konrektor und Kantor aus Hornburg zu sehen sind.

In der Hornburger Museumsgalerie können die Bilder von Kalle Becker aus Salzgitter betrachtet werden. Der Künstler hat zwei Kindebücher geschrieben und die darin enthaltenen Bilder sind ausgestellt.

Das Biedermeierhaus unterhalb der Burgmauer und Heimatmuseum Hornburg am Montelabbateplatz sind also immer eine Reise wert.

Beide Häuser haben am 10.09.2017 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Auskünfte erhalten Sie unter
info@museum-hornburg.de, oder 05334 / 2234 sowie 1507.

Der Förderkreis freut sich auf viele Besucher.                                                                                          

 

Z8

 17.September 2017
13. Kunsthandwerkermarkt im Heimatmuseum

Plakat Kunsthandwerkermarkt 2017
BZ KHM 2019
Anzeigenblatt 14-09-2017_1
Anzeigenblatt 14-09-2017_2

 

 Ausstelung von Albina Dvortsis
“Eine Wurzel, drei Stämme, viele Zweige”

vom 22.10.2017 bis 02.12.2017

Plakat_Reformation_2

  Presse

  Vernissage

 

ALBINA DVORTSIS alias DARA

Albina Dvortsis wurde 1975 in Taschkent / Usbekistan geboren, lebt und arbeitet in Hannover.

Mit 15 Jahre beginnt Sie Ihre Berufsausbildung  als Malerin-Designerin an der Nationale P. Benkov-Fachschule für bildende Kunst in Taschkent.

Im Jahr 1994 beginnt Sie Ihr 6 – Jähriges Studium in Moskaw an der Staatlichen Universität für Kunst und Industrie namens S.Stroganov. Nach sieben Semestern Studium im Moskau wechselt sie den Studiengang Restaurierung von Gemälden und Wandmalerei auf Studiengang Malerei in Taschkent und absolviert das Studium „Freie Malerei“ an der Nationale Hochschule für bildende Kunst und Design Taschkent (K.Bechsod-Schule) bei Doktor, Prof. Rachmat Achmedov. Gleichzeitig vom Jahr 1999-2000 arbeitet Sie als Dozentin-Malerin an der Nationale Fachhochschule.

Im Jahr 2000 ist Albina Dvortsis nach Deutschland gekommen und absolvierte von 2003-2009 das Studium „Restaurierung von Steinobjekten“ an der HAWK Hildesheim bei Prof. Jan Schubert. Während des Studiums arbeitet sie als Dozentin auf Honorarbasis in der Volkshochschule Wolfenbuffel und eröffnet ihre Malschule in Hornburg.

Seit 2009 ist Albina Dvortsis Freischaffende Künstlerin in Hannover und Hornburg. Seit 2016 ist DARA Produktexpertin bei Channel 21.

AUSSTELLUNGEN
2007      Heimatmuseum in Hornburg „Licht in uns“
2008      Heimatmuseum in Hornburg
2008      Rathaus in Goslar
2009      Heimatmuseum in Hornburg „10 Schritte zum Erfolg“
2010      „Rahmen und CO“ in Salzgitter-Bad    
2011      „Kunst 30625“ in Hannover
2012      „Feng-Shui Hotel“ in Berlin bis heute (wechselnde Ausstellung)
2012      Heimatmuseum in Hornburg
2014      Kirche in Hornburg
2014      „Kunst 30625-2“ in Hannover
2015       Teilnahme am Kunstprojekt „ Solar System Colorfull“
2015       ArteLib in Springe
2015       Teilnahme am Musikprojekt „Glaube verbindet“
2017       Kunst & Genuss in Pattensen

Mehr dazu unter:

Wolfenbütteler Schaufenster 2017-10-15_

Wolfenbütteler Schaufenster 15-10-2017

Wolfenbütteler Zeitung 2017-10-12

Wolfenbütteler Zeitung 12-10-2017

Goslarsche Zeitung 2017-10-12

Goslarsche Zeitung 12-10-2017

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Sonntag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr,

sowie nach vorheriger Vereinbarung.

Führungen sind noch vorheriger Anmeldung möglich,
vormittags jedoch eingeschränkt.
 

Förderkreis
Heimatmuseum Hornburg e.V.
Montelabbateplatz 1
38315 Hornburg

Tel. :  05334 / 1507  oder  2234
Fax:  05334 / 9488773

email:   info@museum-hornburg.de

Letzte Änderung: 07.12.2017 |

Öffnungszeiten :
Donnerstag – Samstag
14.00 – 16.00
Sonntag
14.00 – 17.00

Beitrittsantrag hier selbst herunterladen
PDF Download

Unsere Bankverbindung: Volksbank Börßum-Hornburg,    BIC: GENODEF 1BOH,   IBAN: DE89 2706 2290 0011 6653 00